Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Bahnen und Strecken

Zoom
Josef Högemann / Stefan Högemann

Eisenbahnchronik Weserbergland

Die Geschichte der Eisenbahnen an der Oberweser
320 Seiten, 423 Abbildungen
210 x 297 mm
ISBN: 978-3-88255-593-6
Artikel-Nr.:593
[2013]
Sofort lieferbar.

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.
Die Eisenbahngeschichte des Weserberglandes ist spannend und kompliziert zugleich. Die territoriale Zersplitterung in diesem Raum sowie die schwierigen topografischen Verhältnisse boten keine guten Voraussetzungen für die Anlage von Eisenbahnen, doch der Wunsch der großen westdeutschen Eisenbahngesellschaften nach überregionalen Ost-West-Verbindungen brachte gerade hier ein engmaschiges Netz an Hauptbahnen hervor.

Die deutsche Teilung ließ einen Teil der befahrenen Fernstrecken rasch in die Bedeutungslosigkeit versinken, nachdem der starke Ost-West-Güterverkehr praktisch von heute auf morgen weit­gehend entfallen war. Auch die zahlreichen Neben- und Kleinbahnen in dieser Region gerieten bald zunehmend in Bedrängnis, bedingt durch den wachsenden Autoverkehr. Heute ist der Schienenverkehr im Weserbergland bis auf die Hauptbahn Hannover – Altenbeken fast bedeutungslos.

Das Buch erinnert an die große Zeit der Eisenbahn an der Oberweser, an landschaftlich schöne Neben- und Kleinbahnen und an die letzten Dampflokomotiven, die hier bis 1976 vor schweren Güterzügen zu beobachten waren.

  • Vorwort
  • Einleitung
    Die Weser – der kürzeste unter den mitteleuropäischen Strömen
    Schönes Weserbergland

  • Die Entstehung des überregionalen Eisenbahnnetzes im Oberwesergebiet
    Im Spannungsfeld kleinstaatlicher Interessen
    Das Rhein-Weser-Projekt
    Eisenbahnbau im Leinetal
    Die Friedrich-Wilhelms-Nordbahn Kassel – Karlshafen
    Altenbeken – Holzminden – Kreiensen
    Hannover – Hameln – Altenbeken /Löhne (Westf) – Hameln – Elze (Han)
    Scherfede – Holzminden
    „Sollingbahn“ Ottbergen – Northeim
    Keine Chance für eine „Weserbahn“ 

  • Entwicklung der Hauptbahnen
    Altenbeken – Holzminden
    Kreiensen – Holzminden
    Ottbergen – Northeim
    Scherfede – Holzminden
    Hannover – Altenbeken
    Löhne (Westf) – Elze (Han)

  • Fernreisezugverkehr durch das Weserbergland
    Courierzüge zwischen Köln und Berlin
    Folgen der Verstaatlichung
    Fehlende Fernverbindungen mit Thüringen und Sachsen
    Im Dienst der Wehrmacht
    Hochwertiger Fernverkehr über Altenbeken – Hameln
    Abschied von der Dampftraktion
    Das Ende des Fernreisezugverkehrs an der Oberweser

  • Entwicklungen im Güterverkehr
    Eisenbahngesellschaften im Wettbewerb
    Gewinner und Verlierer der Verstaatlichung
    Schwerpunkt Ferngüterverkehr
    Neue Lokomotiven für schwere Züge
    Folgen der deutschen Teilung
    Ost-West-Güterverkehr auf niedrigem Niveau
    Neuordnung des Güterverkehrs zwischen Weser und Harz
    Immer weniger Güterzüge
    Eisenbahnbetrieb auf Sparflamme

  • Die Eisenbahn an der Oberweser gestern und heute (I) 

  • Die Bedeutung der Eisenbahn für das Oberwesergebiet
    Kein Fortschritt ohne Eisenbahn
    Akkutriebwagen kontra Dampfzug
    Die erdrückende Konkurrenz der Straße
    Rückzug aus dem Einzelwagenverkehr
    Bundesbahn auf Schrumpfkurs
    Ausschreibung von Verkehrsleistungen

  • Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen für den Eisenbahnverkehr im Oberwesergebiet
    Reichserntedankfeste auf dem Bückeberg bei Hameln
    Deutschland auf dem Weg zur politischen und wirtschaftlichen Großmacht
    Überfall auf Polen
    Auswirkungen des Krieges auf den Eisenbahnverkehr im Weserbergland
    Bombenterror gegen Deutschland
    Die Eisenbahn im Visier der Alliierten
    Zusammenbruch des Ost-West-Verkehrs
    Neue Realitäten in Deutschland

  • Neben- und Kleinbahnen des Weserberglandes
    Bad Eilsener Kleinbahn (BEK)
    Münder – Bad Nenndorf (Süntelbahn)
    Banteln – Marienhagen
    Extertalbahn Rinteln – Barntrup
    Göttingen – Bodenfelde
    Herford – Vlotho
    Höxtersche Kleinbahn (HK)
    Hümme – Karlshafen (l. U.)
    Lage (Lippe) – Hameln
    Minden – Kleinenbremen (Mindener Kreisbahnen)
    (Schieder –) Noltehof – Blomberg
    Rinteln – Stadthagen
    Salzderhelden – Einbeck – Dassel
    Uslar – Schönhagen
    Voldagsen – Duingen – Delligsen
    Vorwohle-Emmerthaler Eisenbahn

  • Die Eisenbahn an der Oberweser gestern und heute (II)

  • Werkbahnen, Feldbahnen, Sammlungen, Lokdenkmale 

  • Literatur- und Quellenverzeichnis 

  • Abkürzungsverzeichnis

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche