Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Verkehrsknoten

Zoom
Ferdinand von Rüden

Verkehrsknoten Frankfurt am Main

112 Seiten mit 331 Abbildungen
300 x 210 mm
ISBN: 978-3-88255-246-1
Artikel-Nr.:246
[2012]
Sofort lieferbar.
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Seit Beginn des Eisenbahnzeitalters in Frankfurt (M) im Jahr 1839 ist Hessens größte Stadt ein bedeutender Verkehrsknoten im Schienenverkehr Deutschlands. Heute laufen allein 18 Eisenbahnstrecken auf die Mainmetropole zu und es bleibt wohl kaum einem Reisenden verborgen, welch imposante Kulisse der Frankfurter Hauptbahnhof mit seiner filigranen, fünfschiffigen Hallenkonstruktion bietet. Er gilt als eines der architektonischen Wahrzeichen der Stadt. Die seit jeher außergewöhnlich weitläufigen Dimensionen der Gleisanlagen weisen ihn zugleich auch als eine Hauptverkehrsdrehscheibe im europäischen Schienennetz aus.

Einen vergleichbaren Status genießt der Flughafen Frankfurt als innerdeutsches und interkontinentales Drehkreuz. Auch im Netz der Fernstraßen kommt der bedeutenden Finanz- und Messestadt eine weitreichende überregionale Rolle zu, wofür das „Frankfurter Kreuz“ als Synonym für die bis heute anhaltenden Autobahnausbauten steht.

Unser langjähriger Autor Ferdinand von Rüden dokumentiert im EK-Buch „Verkehrsknoten Frankfurt“ in bewährter Form mit hervorragenden und vielen bisher unveröffentlichen Aufnahmen die spannende und vielfältige Verkehrsentwicklung in seiner Geburtsstadt.

Inhalt

  • Vorwort
  • Abfahrt 1839 - Am Anfang war die Taunusbahn - Entwicklung der Bahnstrecken in und um Frankfurt (M)
  • Kleines Frankfurt-ABC - Kurzbesuch an ausgewählten Stätten
  • Frankfurt (M) Hbf - Herzstück des Personenverkehrs
  • Frankfurt (M) Hbf - Verkehrsknoten (auch) im Busverkehr
  • Frankfurter Vorstadtbahnhöfe - Wichtige Verzweigungen in die Region
  • Ausbesserungswerk (RAW/EAW/AW) Nied - Lokomotiv-Instandhaltung zu Dampflokzeiten
  • Zentral- und Hauptgüterbahnhof - Waren- und Stückgutumschlag im Zentrum der Stadt
  • Tor zur Welt - Vom Flug- und Luftschiffhafen zum "Rhein-Main-Flughafen"/Frankfurt Airport (FRA)
  • Frankfurter Großstadtverkehr - Unterwegs mit Bus, Straßenbahn und U-Bahn

(...) Zu sehen sind einzigartige, meist bislang unveröffentlichte Abbildungen, welche in ihrer Wiedergabequalität mehr als überzeugen können. Dabei finden sich viele historische Stadtansichten wieder, die insbesondere dem Leser aus Frankfurt das Herz höher schlagen lassen werden. Zudem sind durch etliche Luftaufnahmen die Entwicklung der Stadt und ihrer Verkehrsmittel gut zu erkennen. (...) (Der Schienenbus 6-2012, ga)

(...) Ferdinand von Rüden hat sich an die mutige Sisyphusarbeit herangetraut, einen reichhaltigen Bildband über die Verkehrsgeschichte der Mainmetropole zusammenzustellen. (...) Entstanden ist eine beeindruckend reichhaltige Sammlung von historischen Bilddokumenten, alle wiedergegeben in exzellentem Schwarzweiß-Druck. 330 Foto-Schätze namhafter Bildautoren, Sammler und Archiven sind hier auf "nur" 112 Seiten untergebracht, ohne dass die einzelnen Seiten überladen wirken. Im Gegenteil: Eine jeweils unterschiedliche Größen und Anordnung der Fotos bietet Abwechslung und lädt den Betrachter zur lockeren, aber niemals oberflächlichen Lektüre ein. (...) Ein Sonderlob hat der Autor zudem für die Bildtexte verdient: ausführlich, informativ, hintergründig. Sie haben entscheidenden Anteil am Wert dieses Buches. (...) (BahnEpoche, Frühjahr 2013, Joachim Seyferth) 

(...) Bei der Qualität der Inhalte ist das Buch kaum zu schlagen. Zahlreiche seltene historische Aufnahmen wurden für das Buch zusammengetragen, die ausnahmslos in schwarz-weiß abgedruckt sind. Die Kapitel-Texte selber sind eher kurz gehalten, dafür bieten aber die hervorragenden Bildunterschriften einen ausführlichen und detailreichen Blick in die jeweilige Thematik. (...) entstand so ein sehenswerter Bildband, der mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde.  (www.elektrolok.de)

(...) Der Autor bezeichnet seine Zusammenstellung im Vorwort als subjektive und komprimiert. Er hat zweifellos Recht. Dennoch ist sie ausgezeichnet gelungen, weshalb die Lektüre auch ausdrücklich empfohlen werden kann. Echt schee! (Drehscheibe 249, 7-2013)

Ferdinand von Rüden

Portrait

Ferdinand von Rüden verbrachte seine Kindheit und Jugend in Frankfurt. Nach Stationen in Worms und München lebt er heute in Nürnberg.

Seit mehr als dreißig Jahren dokumentiert er mit Fotos und Beiträgen das Verkehrsgeschehen, vornehmlich im Bereich der ehemaligen Deutschen Bundesbahn. Seine beim EK-Verlag  erschienenen Bücher weisen ihn als fundierten Kenner verkehrsgeschichtlicher Themen aus, denen er sprachlich seine ganz persönliche Handschrift verleiht.

Sein Interesse an Bahnen, Bussen und Flugzeugen reifte schon in jungen Jahren. Die faszinierende Formensprache der Wirtschaftswunderjahre mit ihrem ästhetischen Erscheinungsbild begeistert unseren Autor bis heute.

 

Weitere Publikationen des Autors

 

 



Verkehrsknoten Nürnberg

 

 


 

 

 

Endstation Schrottplatz
Ein Streifzug vom Abstellplatz zum Alteisen

 

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche