Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Eisenbahn-Geschichte

Zoom
Peter Bock

D1 Berlin - Königsberg

Im Transit durch Danzig und den "polnischen Korridor"
112 Seiten, 176 s/w-Abb.
165 x 235 mm
ISBN: 978-3-88255-737-4
Artikel-Nr.:737
[2012]
Artikel momentan vergriffen - Neuauflage geplant

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg und dem Vertrag von Versailles musste Deutschland große Teile seiner Provinzen Posen und Westpreußen an die neu gegründete Republik Polen sowie Danzig (nunmehr „Freie Stadt“) abtreten. Ostpreußen wurde dadurch Exklave, die vom Mutterland aus auf dem Landweg nur im Transit über den „polnischen Korridor“ oder mit dem „Seedienst Ostpreußen“ über die Ostsee erreicht werden konnte. So schuf Versailles mit seinen Anordnungen und rigoros gezogenen neuen Grenzverläufen (ohne Rücksicht auf Geschichte und Kultur) die Grundlagen für ein sehr schwieriges Auskommen zwischen Deutschland und Polen.

Dieses Buch beschreibt in hervorragender und übersichtlicher Form – dokumentiert durch seltene Aufnahmen – sowohl die ganze Entstehungsgeschichte des „polnischen Korridors“ als auch den gesamten Betrieb in den Zwischenkriegsjahren, wobei die Eisenbahn – und ganz besonders die Ostbahn – größte Bedeutung hatten.

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche