Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Führerstandsmitfahrten (DVD)

Zoom

DVD - Hamburg - Flensburg

DVD, ca. 101 Minuten
EAN: 4019658622805
Artikel-Nr.:8348
[2014]
Führerstandsmitfahrt
Sofort lieferbar.
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Strecke: Hamburg - Flensburg

Tag der Fahrt: 21. August 2002, Abfahrt 10.40 Uhr ab Hamburg Hbf, Zug IR 2088

Eröffnung der Strecke: Hamburg - Neumünster am 18.09.1844, Neumünster - Rendsburg am 18.09.1845, Rendsburg - Flensburg am 25.10.1854

Länge: 177 km

Besonderheiten: Der Höhepunkt der Strecke Hamburg - Flensburg ist die Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg. Aufgrund der notwendig gewordenen Kanalerweiterung des 1895 eingeweihten Kaiser-Wilhelm-Kanals (Nord-Ostsee-Kanal), vorallem auf Forderung der immer größer werdenden Kriegsmarine, mussten die Verbindungen über den Kanal erweitert bzw. erneuert werden. Dieses galt auch für den Übergang der Eisenbahn in Rendsburg, dessen bisherige Drehbrücke nicht mehr den Anforderungen entsprach.

Die Bauarbeiten begannen am 1. September 1911. Als erstes entstanden die 51 Pfeiler, auf denen die Eisenkonstruktion ruht. Im Frühjahr 1912 wurden die Teile angeliefert und zusammengefügt. Das Problem der Rampen wurde durch eine Schleifenbildung der Strecke gelöst. Der heute durch die Gleise eingefasste Stadteil nennt sich daher auch Schleife. Die Brücke und der Damm wurden zweigleisig gebaut, obwohl die Verbindung nach Kiel und Neumünster nur eingleisig waren. Beendet wurden die Arbeiten nach fast zwei Jahren am 27. September 1913. Der erste Zug rollte am 1. Oktober 1913 über die Brücke. Unter der Hochbrücke wurde eine Schwebefähre angebracht, die hauptsächlich als Verbindung für Fußgänger, aber auch für Fahrzeuge zwischen Rendsburg und Osterrönfeld dient.

Lokomotiven/Technik: Zwischen 1996 und 1999 lieferte Adtranz 145 Fahrzeuge der 220 km/h schnellen und 6400 kW starken Baureihe 101. Dieser Typ löste die Lokomotiven der Baureihe 103 ab. Filmfahrt: Lok 101 014-9

*Führerstandsmitfahrt ist bereits 2003 als VHS-Cassette erschienen.

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche