Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Führerstandsmitfahrten (DVD)

Zoom

DVD - Harzer Schmalspurbahnen

Brockenbahn, Harzquerbahn, Selketalbahn + Abzweig Stiege - Hasselfelde
3 DVDs im Paket
ca. 341 Minuten
EAN: 4018876082811
Artikel-Nr.:8281
[2012]
Führerstandsmitfahrten
Sofort lieferbar.
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Brockenbahn
Strecke: Drei Annen Hohne - Brocken
Tag der Fahrt: 24. September 2011, Abfahrt 12.00 Uhr, Zug 8941

Selketalbahn
Strecke: Eisfelder Talmühle - Quedlinburg
Tag der Fahrt:
2. September 2011, Abfahrt 12.58 Uhr, Zug 8972
Strecke: Stiege - Hasselfelde - Alexisbad - Harzgerode
Tag der Fahrt: 25. September 2011, Abfahrt 14.27 Uhr, Zug 8914/8916

Harzquerbahn

Strecke: Nordhausen - Wernigerode
Tag der Fahrt: 6. September 2011, Abfahrt 8.31 Uhr, Zug 8912/8902

Länge: 140 km (Gesamtnetz)

Lokomotiven/Technik:
Der Fahrzeugpark setzt sich aus 25 Dampflokomotiven, 10 Dieseltriebwagen und 12 Dieselloks zusammen. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass seit dem 1. Mai 2004 zwischen Nordhausen und Ilfeld-Neanderklinik auch drei Straßenbahnwagen des Typs ,,Combino Duo" der Straßenbahn Nordhausen verkehren. Diese Fahrzeuge sind mit einem Elektro- und einem Dieselantrieb ausgestattet.

Besonderheiten:
Mit 140 km Länge stellt das Gleisnetz der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) heute das längste zusammenhängende Schmalspur-Streckennetz in Deutschland dar. Dieses Netz besteht heute aus den beiden ursprünglich getrennten Streckennetzen der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) und der Gernroder-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft (GHE). Diese beiden Bahngesellschaften wurden am 1. April 1949 verstaatlicht und der Deutschen Reichsbahn unterstellt.

Die Fahrzeuge, Strecken, Bahnhöfe und das Personal wurden am 31. Januar 1993 aus der Deutschen Reichsbahn ausgegliedert und zum 1. Februar 1993 von der neugegründeten ,,Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB)" - einem nicht bundeseigenen Eisenbahnunternehmen - übernommen. Erst nach der Wende wurde es für Wanderer und Touristen ab dem 15. September 1991 wieder möglich, auf den Brocken zu fahren. Mit dem Mauerbau im August 1961 hatte die DDR den Brocken zum militärischen Sperrgebiet erklärt.

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche