Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

EK-Special

Zoom
EK-Special 114

Mit der Bahn in den Urlaub

ISBN: 978-3-8446-7007-3
Artikel-Nr.:7007
[2014]
Sofort lieferbar.
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Wer heute seine Fahrt in den Urlaub plant, kann bei der Wahl des Verkehrsmittels „aus dem Vollen schöpfen“ – der Reisequalität, den Reisezielen und deren Erreichbarkeit sind kaum noch Grenzen gesetzt. Immer seltener fällt jedoch die Wahl dabei auf das Transportmittel Bahn.

In Deutschland begann der Massentourismus in den dreißiger Jahren mit der nationalsozialistischen Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ (KdF), die zum ersten großen Anbieter von organisierten Reisen in Deutschland wurde und die im erheblichem Umfang die Eisenbahn nutzte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs etablierten sich mit dem Einsetzen des Wirtschaftswunders namhafte Touristikunternehmen in der Bundesrepublik, die sogar eigene Reisezugwagen einsetzten. So sorgten u. a. die Touropa und Scharnow sowie deren Nachfolgeunternehmen TUI dafür, dass die Urlauber bequem zu attraktiven Reisezielen gelangen konnten. Auch in der DDR wurde auf das Reisen mit der Bahn großen Wert gelegt, so verband z. B. ein Touristenexpress – kurz „TOUREX“ – ab 1963 Dresden mit der Schwarzmeer-Metropole Varna.

Natürlich beleuchten wir auch die jüngsten Entwicklungen der Tages- und Nachtreisezugverbindungen der DB


Inhaltsverzeichnis

  • KdF-Urlaubsreisen: Erster Massentourismus mit der Bahn 
  • Halten Sie die Augen offen! Reisetipps der Deutschen Reichsbahn
  • Die "Gläsernen Züge": Die angenehmste Art des Urlaubs
  • Zugpferde des Bahntourismus - Hummel, Scharnow und Touropa
  • Sehnsuchtsort Großenbrode Kai
  • Mit dem Schienenbus durch Tirol
  • Mit dem Tourex unterwegs: Eine Reise bis ans Schwarze Meer
  • Dienst im DER-Sonderzug - Rucksackpiraten und rebellische Abteile
  • Der TUI-FerienExpress: Konzept-Verkehre Richtung Süden
  • Mit der BR 601 in die Berge: Der Einsatz als "Alpen-See-Express"
  • Der Touristikzug der DB AG
  • Die Fahrt zur Nacht machen! Wenn "Nichtstun" zum Geschäftszweck wird

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche