Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Auf der Straße

ARTIKEL 7 VON 7
Zoom
Werner Schollenberger

Automobile in den 30er Jahren

Aufnahmen aus dem berühmten Bildarchiv Dr. Paul Wolff & Tritschler
144 Seiten, 382 Abbildungen
300 x 210 mm
ISBN: 978-3-88255-898-2
Artikel-Nr.:898
[2013]
Sofort lieferbar.

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Kaum eine andere technische Entwicklung hat unser Leben in den letzten 100 Jahren so verändert und nachhaltig geprägt wie das Automobil, das sich – nach dem ersten Großeinsatz während des Ersten Weltkriegs – in den zwanziger und dreißiger Jahren zum modernen Fortbewegungsmittel entwickelt hatte. Allerdings war es damals noch ein Luxusobjekt von hohem gesellschaftlichen Stellenwert, das sich nur wenige wohlhabende Leute leisten konnten.

Diese Zeit des sich rasch entwickelnden Individualverkehrs vor dem Zweiten Weltkrieg wurde in unzähligen, einzigartigen Leica-Aufnahmen des Fotostudios Dr. Paul Wolff & Tritschler in Frankfurt (M) festgehalten, die ihresgleichen suchen und alle Bereiche des Straßenverkehrs der zwanziger und dreißiger Jahre dokumentieren: so z.B. die Entwicklungsschritte des Automobils; Fabrikation, Automobilausstellungen, Autowerbung, erste Auto-Urlaubsreisen, Automobilturniere, Schönheitskonkurrenzen, Automobilrennsport und -ausstellungen. Seine kurzgehaltenen Texte ergänzt Werner Schollenberger mit einer Biografie über Dr. Paul Wolff und das Thema Fotografie.

Ein faszinierendes Buch des EK-Verlags in Zusammenarbeit mit dem berühmten Bildarchiv Dr. Paul Wolff & Tritschler.

Inhalt

  • Vorwort
  • Automobile in den dreißiger Jahren
    Ein Leben für die Fotografie
  • Entwicklung des Automobils
    Ideen - Konstruktionen - Technik
  • Sie bauten Autos
  • Schöner Schein
    Automobilausstellungen, Automobilturniere, Schönheitskonkurrenzen und Werbung
  • Tja, die Zeiten haben sich geändert ...
    Schneller als der Wind - Automobilrennsport
  • Reisefieber
    Unterwegs auf staubiger Landstraße und auf dem Betonband der Autobahn
  • Zeitlichter
    Daten und Tabellen zur deuschen Automobilgeschichte
  • Autofahren
    Was bedeutet die Bezeichnung 6/30 PS (Steuer-PS und die tatsächliche Motorleistung)?
  • Literaturhinweis

(...) Diese Zeit des sich rasch entwickelnden Individualverkehrs vor dem zweiten Weltkireg wurde in unzähligen, einzigartigen Leica-Aufnahmen des Fotostudios Dr. Paul Wolff & Tritschler in Frankfurt/Main festgehalten, die ihresgleichen suchen und alle Bereiche des Straßenverkehrs dieser Epoche dokumentieren. (...) Seine kurz gehaltenen Texte ergäntzt Autor Werner Schollenberger mit einer Biografie über Dr. Paul Wolff und das Thema Fotografie. (Dieter Ritter, MVC-Depesche 1/2013)


(...) Neben einer Einführung in die Technik der damaligen Fotografie erfährt der Leser auch ser viel über eine Zeit, in der ein Automobil noch ein gesellschafftlich anerkanntes Statussymbol war, Details über Konstruktion und Technik, Automobilausstellungen und -rennsport. Hilfreich sind auch Daten und Tabellen zur deutschen Automobilgeschichte. (Wolf H. Leinweber, www.allesauto.at)


 Es gab einmal eine Zeit, in der das Auto noch nicht als größter Umweltzerstörer wahrgenommen wurde, eine Zeit, in der es für viele ein unerfüllbarer Wunschtraum blieb, obwohl aus heutiger Sicht unkomfortabel, langsam und laut. Dem Fotografenduo Paul Wolff und Alfred Tritschler ist es zu verdanken, dass diese Zeit bildnerisch festgehalten wurde und nachfolgenden Generationen erhalten blieb. Aus dem umfangreichen Bildarchiv von Wolff stammen die Fotos dieses herrlichen Bildbandes, der sich nicht nur dem Auto widmet, sondern mit der Geschichte der Leica und des Fotostudios Wolff & Tritschler beginnt und mit statistischem Material zur deutschen Automobilgeschichte der 1930er-Jahre endet. Aber auch der - hier natürlich überwiegende - Teil über die zeitgenössischen Autos bietet
Überraschendes und Amüsantes: Oder wer hat je von einer Automarke namens SHW (Schwäbische Hüttenwerke GmbH) gehört? Ein Buch, ebenso lehrreich wie geeignet zum Verweilen in einer Zeit, die unsere Väter noch gekannt haben. (1)
(ekz. bibliotheksservice GmbH, H.-Joachim Sommer)


(...) Freuen Sie sich auf ein Standardwerk zur Automobilgeschichte der dreißiger Jahre. (www.adac.de)


(...) Fazit: Zeitkolorit pur, schon beim Durchblättern! Die tiefgängigen Texte lassen keine Langweile aufkommen (...) (AutoClassic 44, Juli/August 2013)


Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Bertmar schreibt:: 07.07.2013
Guten Tag,
ich interesssiere mich für historischen Motorsport und muß sagen, ein super Buch. Besonders der Mercedes SSKL (einer der wenigen Echten) von Hans Stuck auf Seite 90 ist eine seltene Aufnahme, da das Fahrzeug mit Spikes! ausgerüstet ist! Auch die Aufnahmen auf den folgenden Seiten zeigen gut die Atmosphäre der damaligen Motorsport-Veranstaltungen, z. B. die 2000 km durch Deutschland.

In der Bildunterschrift auf Seite 92 wird der ADAC als Mitveranstalter neben dem N.S.K.K. genannt, wobei die Aufschrift auf den Startnummern der Fahrzeuge vom A.v.D. sprechen. Auf Seite 124 ist nochmals in diesem Zusammenhang vom ADAC die Rede. Alles im allen sehr gut gelungen!

Freundliche Grüsse

Bertmar Weiß, Bielefeld
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche