Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Eisenbahn-Bildarchiv

Zoom
Bildarchiv 53

Die V 100 der Deutschen Reichsbahn - Teil 3

Verbleib bei Privat- und NE-Bahnen
96 Seiten mit 102 Farbabbildungen
235 x 165 mm
ISBN: 978-3-88255-478-6
Artikel-Nr.:478
[2011]
Sofort lieferbar.

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Bei der Deutschen Bahn AG ist die Ära der Reichsbahn-V 100 zwar nahezu beendet, doch bei den nicht bundeseigenen Eisenbahnen (NE-Bahnen) leisten die bewährten Lokomotiven auch heute noch wertvolle Dienste. Oftmals remotorisiert und in verschiedenen Varianten umfassend modernisiert, haben viele der ehemaligen 201, 202 und 204 heute neue Aufgaben bei den zahlreichen NE-Bahnen in ganz Deutschland gefunden, zumeist im Güterverkehr, im Bauzugdienst oder auch als Rangierloks. Damit ist das Erscheinungsbild der früheren DR-V 100 heute bunter und vielseitiger als je zuvor.

Band 53 unserer Bildarchiv-Reihe widmet sich als nunmehr dritter Teil über die DR-V 100 nunmehr den Lokomotiven im Einsatz bei den NE-Bahnen und knüpft damit an die Bildarchiv-Bände 39 und 49 an, die bereits zur DR-V 100 erschienen sind und die Einsätze der Loks bei DR und DB AG dokumentiert haben. Das Buch bietet hierbei wiederum 102 sorgfältig ausgesuchte Farbaufnahmen, die einen repräsentativen Querschnitt durch die vielseitigen Bau- und Farbvarianten der V 100 bei den NE-Bahnen darstellen. Angesichts der Vielzahl verschiedener NE-Bahnen dokumentiert dieser Band zugleich auch die im europäischen Vergleich weit gediehene Liberalisierung des Eisenbahnsektors in Deutschland.

Band 3 des Eisenbahn-Bildarchivs zum Thema V 100 Ost trägt den Untertitel "Verbleib bei Privat- und NE-Bahnen". Schon vor dem Aufschlagen des Buches ahnt der Leser jedoch, dass hier ein Widerspruch vorliegt. Denn wollte man die Verbleibe aller ca. 250 Loks beschreiben, so hätte man ein Bildarchiv in der Hand, das wohl ohne Bilder auskommen müsste. Natürlich ist das nicht der Fall, und daher wird von Alexander Bückle vor allem fachkundig beschrieben, welche Modernisierungsvarianten es von der Ost-V 100 gibt und welche Firmen diese umgebaut haben. Wer verbleibstechnisch mehr erfahren will, wird auf das bekannte Internetportal zur Baureihe verwiesen. Angesichst der begrenzten Aktualität eines Printmediums stellt dies heute sicherlich den richtigen Weg dar.

Somit bleibt genügend Platz, der mit einem bunten Überblick über die modernisierten Ost-V 100 gefüllt werden kann. Nach Unternehmen sortiert finden sich Loks in allen Farben, vor Planzügen und im Sonderzugeinsatz. Privatbahnfreunde werden ebenso auf ihre Kosten kommen, wie Nostalgiker, da heute viele modernisierte Loks wieder in der alten DR-Lackierung daher kommen. Der gute Druck und die überwiegend ansprechende Motivauswahl sorgen für eine angenehme Lektüre. (Drehscheibe 244, ABD)


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten