Suchergebnis für "6438"

ARTIKEL 1 VON 1
Zoom
Neu
Dietmar Schlegel / Sebastian Werner

Das Bw Nossen

Chronik einer 100-jährigen Dienststelle für Regel- und Schmalspurlokomotiven
224 Seiten mit 384 Abbildungen
210 x 297 mm
ISBN: 978-3-8446-6438-6
Artikel-Nr.:6438
[2023]
Sofort lieferbar.

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Nossen, an der Freiberger Mulde gelegen, ist unter den Eisenbahnfreunden kein unbekannter Ort. Durch die Kleinstadt verläuft die Bahnlinie Dresden – Döbeln – Leipzig und es zweigen dort noch die Strecken nach Freiberg sowie nach Riesa ab. Bis 1972 gab es zudem eine 750-mm-Schmalspurbahn, die von Nossen über Mohorn und Wilsdruff nach Freital-Potschappel führte. Die Hauptaufgabe des 1923 gebildeten Bahnbetriebswerkes Nossen lag in der Bespannung von Reise- und Güterzügen auf den von Nossen ausgehenden Strecken. Entsprechend vielseitig waren die hier beheimateten Baureihen schon zu Dampflokzeiten. In den Bestandslisten finden sich u.a. Vertreterinnen der Baureihen 23.10, 38.2-3, 38.10-40, 50, 52, 55.16-22, 57.10-40, 58.4, 58.10-21, 75.5, 86 und 91.3-18. Ab 1976 wurde die Dampftraktion in Nossen zunehmend durch Diesellokomotiven der Baureihen 106, 110 und 112 abgelöst.

Bis 1946 unterstanden dem Bw Nossen die Schmalspur-Lokbahnhöfe Frauenstein, Klingenberg-Colmnitz, Lommatzsch, Mohorn, Meißen-Jaspisstraße, Freital-Potschappel, Hainsberg, Radeburg und Wilsdruff. Zum 1. November 1967 wurde das bis zu diesem Zeitpunkt eigenständige Schmalspur-Bw Mügeln dem Bw Nossen angegliedert, und zum 1. Oktober 1972 übernahm Nossen vom Bw Wilsdruff die komplette Betriebsführung auf den Schmalspurstrecken Freital-Hainsberg – Kurort Kipsdorf und Radebeul-Ost – Radeburg. Entsprechend beheimatete das Bw Nossen offiziell auch die Schmalspurdampflokomotiven der Baureihen 99.51-60, 99.64-71, 99.73-76 und 99.77-79.

Das Buch informiert umfassend über die interessante wie abwechslungsreiche Historie des Nossener Bahnbetriebswerkes und beschreibt ausgiebig die Einsatzgeschichte der dort vorhandenen Lokomotivbaureihen.

1 Nossen – eine kurze Stadtgeschichte

2 Die Eisenbahn kommt nach Nossen

3 Das Bw Nossen – Geschichte und Geschichten

4 Umlaufpläne des Bw Nossen und seiner Einsatzstellen

5 Die Lokbahnhöfe und Einsatzstellen des Bw Nossen

  • Freiberg (Sachs)
  • Bienenmühle
  • Meißen
  • Langenau (Sachs)
  • Großhartmannsdorf
  • Lommatzsch
  • Radebeul Ost und Radeburg
  • Hainsberg, Freital-Potschappel und Kipsdorf
  • Mügeln, Oschatz und Wermsdorf
  • Frauenstein und Klingenberg-Colmnitz
  • Mohorn und Wilsdruff
  • Meißen Jaspisstraße
  • Sayda

6 Entwicklung des Lokomotivbestandes

  • Die Jahre 1923 bis 1945
  • Die Jahre 1946 bis 1975
  • Die Jahre 1976 bis 1993

7 Der Betriebsmaschinendienst des Bw Nossen

  • Die Baureihe 23.10
  • Die Baureihe 38.2-3
  • Die Baureihe 38.10-40
  • Die Baureihe 44
  • Die Baureihe 50
  • Die Baureihe 50.35-37
  • Die Baureihe 52
  • Die Baureihe 52.80
  • Die Baureihe 55.16-22
  • Die Baureihe 55.25-56
  • Die Baureihe 56.1
  • Die Baureihe 56.33-42
  • Die Baureihe 56.39-40
  • Die Baureihe 57.10-35
  • Die Baureihe 58
  • Die Baureihe 64
  • Die Baureihe 71.3
  • Die Baureihe 75.5
  • Die Baureihe 86
  • Die Baureihe 89.2
  • Die Baureihe 89
  • Die Baureihe 91.3-18
  • Die Baureihe 94.2-4,5-17
  • Die Baureihe 99.51-60
  • Die Baureihe 99.64-71
  • Die Baureihe 99.73-76
  • Die Baureihe 99.77-79
  • Die Baureihe 106
  • Die Baureihe 110
  • Die Baureihe 119
  • Die Baureihe 242
  • Die Baureihe 243

8 Nossener Loks als Museumsfahrzeuge

  • 23 1021
  • 23 1113
  • 38 205
  • 50 1002
  • 50 2146
  • 50 3014
  • 50 3539
  • 52 6666
  • 99 539
  • 99 713
  • 99 715
  • 110 143

9 Sonderfahrten nach Nossen

10 Unfälle

11 Quellen- und Literaturverzeichnis

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten