Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Stadtverkehr-Bildarchiv

Zoom
Peter F. Linhart

Damals auf Linie - 2

Linienbusse der sechziger und siebziger Jahre
96 Seiten mit ca. 100 Abbildungen
235 x 165 mm
ISBN: 978-3-8446-6754-7
Artikel-Nr.:6754
[2017]
Stadtverkehr-Bildarchiv 7
Sofort lieferbar.

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Der Omnibusbau stand Anfang der sechziger Jahre in vollster Blüte. Ständig kamen neue Modelle mit technischen Innovationen und reichlich Chrom auf den Markt. Der Busunternehmer hatte die Qual der Wahl, seinen Fuhrpark mit neuem rollendem Material zu bestücken, denn die Auswahl war groß. Aber es kriselte auch langsam. Der Konkurrenzkampf war hart, was für viele Hersteller leider das Aus bedeutete.

Der Verband öffentlicher Verkehrsbetriebe (VÖV) stellte Mitte der sechziger Jahre ein Las­tenheft auf, nach dessen Vorgaben die Hersteller Büssing, Mercedes, MAN und Magirus den neuen Standardbus entwickeln sollten. Unter Verwendung fast ausschließlich gleicher Bauteile ging der 11-Meter-VÖV-Bus 1968 zunächst bei Büssing in Serie. Insgesamt ein sehr wirtschaftliches und modernes Fahrzeug mit hervorragenden Fahreigenschaften. Er brachte jedoch in den siebziger Jahren eine gewisse Monotonie in die bis dahin währende bunte und interessante Vielfalt auf unseren Straßen.

Schauen Sie noch einmal zurück in die sechziger und siebziger Jahre der deutschen Linienbusproduktion. Peter F. Linhart hat aus seinem Archiv viele bisher unveröffentlichte Fotos und Informationen westdeutscher Verkehrsbetriebe zusammengestellt. Eine interessante Zeitreise.

... Der Autor stellt zunächst alle Busproduzenten und Aufbauhersteller vor, die mindestens eines der beiden Jahrzehnte mitgeprägt haben. In kurzen Portraits stellt er sie und ihre wegweisenden oder zeitprägenden Konstruktionen vor, bevor die bildliche Betrachtung der Epoche folgt.

Unter  Aufgreifen der beschriebenen Entwicklungen zeichnet Peter F. Linhart anhand vieler, zuvor unveröffent­lichter Aufnahmen das Bild des Busverkehrs nach und versteht es sogar, ein sehr buntes Bild zu zeichnen, das viele westdeutsche Verkehrsbetriebe einbezieht. So ist für jeden Leser etwas dabei, gleich welcher Region er entstammt oder er sich verschrieben hat.

Die Zeitreise veranschaulicht den enormen Wandel, der auf deutschen Straßen stattgefunden hat und blickt neben den Großstädten auch häufig auf die „Gummibahn“, denn der Anschluss der ländlichen Gegenden oblag oft der Bundespost und der Bundesbahn, wodurch dem  Leser auch sehr viele Anregungen für seine Modellbahn mitgegeben werden.

Im Fazit bietet der Bildband eine spannende Zeitreise, die für Auto- wie Eisenbahnfreunde gleichermaßen interessant  ist.  Und  wie  wir  es  vom  EK-Verlag gewohnt  sind,  besitzen  die  Bilder  nicht  nur  wegen  ihrer Auswahl, sondern auch deren Abbildungsqualität eine außerordentliche Aussagekraft. Das Buch gehört deshalb nach unserer Meinung in jedes Modellbahner-Bücherregal!

(Holger Späing, www.trainini.de / Mai 2017)


Zunächst finden sich kurze Porträts wichtiger Hersteller wie Büssing, ..., Magirus, ... Daimler-Benz ... und andere. Es folgen 121 Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos von guter Qualität, die Busse im typischen Einsatz auf der Straße zeigen. Die auch zeitgeschichtlich interessanten, große und kleine Städte berücksichtigenden Bilder werden knapp, aber informativ erläutert. Ein sorgfältig gemachter Band, der als Fortsetzung zu empfehlen ist!

(R. Raschka, ekz.bibliotheksservice GmbH / 6. Juni 2017 )

Bewertung abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X
Suche