Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Bücher

Zoom
Neu
Wolfgang Clößner / Carsten Gussmann

Die Rhein-Sieg Eisenbahn

Pionier der deutschen Schmalspurbahnen
280 Seiten mit 382 scharz-weiß + 53 Farbabbildungen, Gleispläne, Fahrzeugzeichnungen und Faksimile
Artikel-Nr.:30028
[2018]
Lok-Report 2017
Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss erst nachbestellt werden.

auf den Merkzettel
Zzgl. Versandkosten / inkl. gesetzl. MwSt.

Die Brölthaler Eisenbahn, die spätere Rhein-Sieg Eisenbahn, war Wegweiserin für die Entwicklung der Schmalspurbahnen in Deutschland und Europa. Auf Gleisen mit einer Spurweite von 785 mm erschloss sie das südliche Rheinland und den nördlichen Westerwald: Von Bonn-Beuel bis Waldbröl, von Hennef bis Asbach und von Siegburg bis Rostingen schloss sie mit ihrem 87 Kilometer langen Streckennetz bislang einsam gelegene Dörfer an die aufstrebenden Industriezentren an.

1862 als Pferdebahn eröffnet, lockten die neuartige Lage am Rand einer Chaussee und der 1863 aufgenommene Lokomotivbetrieb Ingenieure aus ganz Europa an. Später waren es Triebwagen, große Güterwagen und eine moderne Signaltechnik, mit denen die Bahnverwaltung ihren Mut zu Neuerungen bewies.

Auch wenn das seit 1921 als Rhein-Sieg Eisenbahn firmierende Unternehmen im Jahr 1967 den Bahnbetrieb einstellte, spürt man noch heute bei den Eisenbahnern und ihren Nachfahren den Stolz auf ihre manches Mal nur milde belächelte Schmalspurbahn, die mit ihren kleinen Wagen als vollwertige Eisenbahn mit beachtlich hohem Transportaufkommen ein entscheidender Bestandteil der Transportkette war.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten